Kar- und Ostertage auf der Burg

Jedes Jahr verbringen bis zu 120 junge Menschen die Kar- und Ostertage zusammen bei uns. Diese Tage sind eine besondere Zeit. Die Stimmungsskala reicht von tosenden Jubel über tiefe Trauer hin zu wahrer Freude. Eine intensive Zeit, die wir zusammen verbringen. Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 25 Jahren laden wir auch dieses Jahr wieder ein, die Kar- und Ostertage hier auf der Jugendburg zu verbringen. Ein Team aus 25 ehrenamtlichen und hauptamtlichen Teamer*innen gestaltet diese Tage fesselnd, lebensnah und nimmt das in den Blick, worum es geht: Den Sieg des Lebens über den Tod.

Die Kar- und Ostertage auf der Burg sind spannend, intensiv, lebendig. Da passiert was, mit dem Leben und dem Glauben eines jeden Einzelnen. Ob Plenum, Kleingruppe oder Liturgie, überall gibt es neue Perspektiven, Kreativität, Aha-Momente. Einen weiteren Zugang zu den Geschehnissen rund um Ostern möchten mir mit der Teilnahme an unserer Musikgruppe ermöglichen. Wenn du gerne Musik machst, singst oder ein Instrument spielst, kanns du Teil unserer Kar- und Ostertage-Band werden. Unter der Leitung unseres Teamers David bist du als Teil der Band für die Musik in der Liturgie zuständig, bildest aber gleichzeitig auch eine eigene Kleingruppe mit den anderen Band-Mitgliedern. Du musst kein*e Profimusiker*in sein, solltest aber dein Instrument bzw. deine Stimme beherrschen.
29570399_1830820466981386_4708646881685523717_n
29571450_1831482616915171_3891991111061519696_n
Am Gründonnerstag starten die Tage auf der Jugendburg. Sie stehen im Zeichen der Freude und der Gemeinschaft. Viele junge Menschen freuen sich auf ein Wiedersehen mit der Burg und den Teilnehmer*innen der letzten Jahre. Neue Gesichter werden herzlich begrüßt und spüren schnell, wie stark das Gemeinschaftsgefühl bei den Kar- und Ostertagen ist. Die Gründonnerstagsliturgie eröffnet die Tage.

Am Karfreitag stehen Leiden und Tod Jesu im Vordergrund. Eine intensive Auseinandersetzung mit dem eigenen Glauben, den eigenen Zweifeln und den eigenen brennenden Lebensfragen wird möglich. Wir als Gemeinschaft tragen uns gegenseitig durch diesen so widersprüchlichen Tag.

Am Karsamstag: Stille! Aber auch Ruhe. Zeit sich zu vergewissern, neuen Mut zu schöpfen und langsam zu verstehen: Das wars noch nicht! Die Zeit in den Gruppen wird intensiver. Man spürt: Da kommt noch was!
Und dann: Ostern. In der Osternacht feiern wir das, worüber wir Tage davor noch gesprochen haben, womit wir uns auf verschiedenste Arten und Weisen auseinandergesetzt haben. Das Leben ist stärker als der Tod. Gott lässt mich nicht alleine! Diese Zusage feiern wir im Gottesdienst und dann bis in den Morgen hinein mit einer Party in der Burghalle. Werde Teil der Kar- und Ostertage. Komm als Teilnehmer*in auf die Burg und erlebe spannende, unterhaltsame und inspirierende Tage in einer Gruppe mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die im gleichen Alter sind wie du. Oder werde Teil der Musikgruppe und gestalte die Gottesdienste musikalisch mit. Du hast die Wahl!

Flyer KuOt 2020

zur Anmeldung

29572677_1833728033357296_8247961067196629450_n